Dachsanierung 2013


Anfang Oktober 2013 geht es los:
Die Kirche ist eingerüstet, der erste Teil des Daches ist „ab“.
Aus einem Dachbalken ist ein im Laufe der Jahre morsch gewordenes Teilstück herausgesägt.

Fassade Anfang Oktober 2013   Morsches Teilstück ausgesägt


Das Dach wird in mehreren Abschnitten abgedeckt, die Holzkonstruktion gegebenenfalls erneuert und dann das Dach neu eingedeckt.

Dachfläche zum Teil abgedeckt   Die alte marode Eindeckung
Erneuertes Stück an einem Sparren   Teilstück im Dachbalken ersetzt


Am 25. Oktober 2013 überbrachte Winfried Rusch, der Ortskurator der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, den Fördervertrag zur Dacherneuerung und informierte sich über die Arbeiten.

Winfried Rusch   Winfried Rusch und Volker Landa

Auch die Kieler Nachrichten berichteten über die Sanierung: Artikel vom 28.10.2013


Anfang November sind die alten Schindeln komplett von der südlichen Dachhälfte heruntergenommen. Im vorderen Bereich ist bereits die neue Eindeckung am Vorbau und dem Hauptdach zu erkennen.

Dach unter Folie, unten links die neuen Schindeln   Dach unter Folie


Ende November ist die südliche Dachhälfte komplett mit neuen Schieferplatten gedeckt. Die Nordhälfte ist noch im alten Zustand.

Neues Schieferdach auf der Südseite   Neues Schieferdach auf der Südseite
Neues Schieferdach auf der Südseite   Nordseite mit alter Eindeckung


Jetzt ist die Nordseite dran: Die alte Eindeckung ist ab!

Nordseite unter Plane   Nordseite unter Plane


Mitte Januar 2014 ist ein erster Teil der Nordseite neu gedeckt:

Neue Eindeckung Nordseite   Arbeiten an der Nordseite


Geschafft! Am Ende der ersten Februarwoche ist die Nordseite fertig gedeckt. Neben kleinen Restarbeiten am Hauptdach fehlen noch das Dach des Altarraums und der Blitzschutz.

Nordseite ist fertig   Nordseite ist fertig


Am letzten Februarwochenende 2014 ist die alte Eindeckung des Altarraums entfernt. Eine Plane schützt vor dem Regen.

Altarraum unter Plane   Alte Eindeckung des Altarraums ist entfernt


Geschafft! Anfang März 2014 ist das Dach fertig! Jetzt sind noch Arbeiten am Blitzschutz notwendig.

Altarraum neu gedeckt   Arbeiten am Blitzschutz


Nach Abschluss der Dachsanierung informierten sich Frau Liebeskind von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und Frau Degen-Heuer von der Unteren Denkmalschutzbehörde (Stadt Kiel) über die Arbeiten

Volker Landa, Fr. Liebeskind, Fr. Degen-Heuer


Für die finanzielle Unterstützung danken wir den folgenden Stellen:

30.000 Euro 20.000 Euro 3.000 Euro
Deutsche Stiftung Denkmalschutz Landesamt für Denkmalpflege Denkmalfonds Schleswig-Holstein

Außerdem danken wir dem Pries-Friedrichsorter Männergesangverein von 1881 e.V., der die Erlöse von Advents- und Sommerkonzerten zur Verfügung stellt, sowie vielen weiteren Spenderinnen und Spendern.